Produktemärkte

Der Dienst Produktemärkte (P) befasst sich mit der handwerklichen und industriellen Produktion von Konsum- und Investitionsgütern sowie mit dem Handel mit diesen Gütern. Die Produktepalette erstreckt sich von der Landwirtschaft zur Nahrungs- und Genussmittelindustrie bis hin zur Metall- und Maschinenindustrie und zur Chemie. Diese Bereiche der schweizerischen Wirtschaft sind grundsätzlich privatwirtschaftlich organisiert, unterliegen jedoch zum Teil einschneidenden staatlichen Regulierungen.

Das Schwergewicht der Tätigkeiten des Dienstes P liegt in kartellgesetzlichen Verfahren gegen horizontale Wettbewerbsabreden zwischen Konkurrenten (Kartelle), gegen vertikale Abreden wie Marktabschottungen (Behinderung von Parallelimporten) oder Preisbindungen der Händler und in der Zusammenschlusskontrolle. Hinzu kommt die systematische Marktbeobachtung, um kartellgesetzwidrige Verhaltensweisen von Unternehmen und wettbewerbsverzerrende Wirkungen wirtschaftsrechtlicher Vorschriften frühzeitig feststellen zu können.

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.weko.admin.ch/content/weko/de/home/themen/produktemaerkte.html