WEKO sanktioniert Swisscom im Bereich der Übertragung von Live-Sport im Pay-TV

Bern, 24.05.2016 - Die Wettbewerbskommission (WEKO) büsst Swisscom mit 71 818 517 Franken. Die Swisscom-Gruppe ist mit ihren Tochtergesellschaften CT Cinetrade AG und Teleclub AG insbesondere im Bereich der Live-Übertragung von Spielen der Schweizer Fussball- und Eishockeymeisterschaft im Pay-TV marktbeherrschend. Diese Stellung hat Swisscom gegenüber konkurrierenden TV-Plattformbetreiberinnen missbraucht um Wettbewerber im Plattformwettbewerb zu behindern.

Die WEKO hat festgestellt, dass Swisscom mit ihren Tochtergesellschaften bei der Live-Übertragung von Spielen der Schweizer Fussball- und Eishockeymeisterschaft sowie von gewissen ausländischen Fussballmeisterschaften im Pay-TV marktbeherrschend ist. Dies weil die Swisscom-Tochtergesellschaft Cinetrade langfristige und umfassende Exklusivrechte für die Übertragung von Sportinhalten im Schweizer Pay-TV hält.

Swisscom hat diese Marktbeherrschung in mehrfacher Hinsicht missbraucht. So hat Swisscom einigen Konkurrenten jegliches Angebot für die Ausstrahlung von Live-Sport auf deren Plattform verweigert. Andern Konkurrenten wie z.B. Cablecom hat Swisscom nur Zugang zu einem reduzierten Sportangebot gewährt. Weiter konnten Konkurrenten anders als Swisscom selbst ihren Kunden Sportinhalte nur gekoppelt an das Basispaket von Teleclub  anbieten.

Mit diesen Verhaltensweisen hat sich Swisscom in unzulässiger Weise einen Vorteil im Wettbewerb unter den TV-Plattformen verschafft.

Der Entscheid der WEKO kann an das Bundesverwaltungsgericht weitergezogen werden.


Adresse für Rückfragen

Prof. Dr. Vincent Martenet
Präsident
079 506 73 87
021 692 27 46
vincent.martenet@weko.admin.ch

Dr. Rafael Corazza
Direktor
058 462 20 41
079 652 49 57
rafael.corazza@weko.admin.ch

Carole Söhner-Bührer
058 464 96 69
Vizedirektorin
carole.soehner-buehrer@weko.admin.ch



Herausgeber

Wettbewerbskommission
http://www.weko.admin.ch/

Fachkontakt
Letzte Änderung 15.03.2016

Zum Seitenanfang

https://www.weko.admin.ch/content/weko/de/home/aktuell/medieninformationen/nsb-news.msg-id-61823.html